Evangelisches Parlament wählt Superintendenten und berät über Finanzen

Alfred HammerMeschede. Am Samstag, 25. November kommen die Delegierten der 11 evangelischen Kirchengemeinden und der Arbeitsbereiche sowie Berufene und Beratende im Kirchenkreis Arnsberg zur Herbstsynode zusammen.

Sie beginnt um 9.00 Uhr im Kreishaus in Meschede. Neben der Wahl des Superintendenten stehen folgende Inhalte auf der Tagesordnung: Bericht von der Landessynode, Stand des Vereinigungsprozesses, mehrere Satzungsänderungen, die mittelfristige Finanzentwicklung, kreiskirchliche Haushaltspläne 2018, Rechnungsprüfungen, Anträge aus den Kirchengemeinden und Verschiedenes.
Der Nominierungsausschuss schlägt der Synode zum Top "Wahl" vor, Alfred Hammer erneut zum nebenamtlichen Superintendenten zu wählen und seine Amtszeit bis zum 31.12.2018 andauern zu lassen. Mit diesem Datum wird (voraussichtlich) der neue gemeinsame Kirchenkreis Soest-Amsberg gebildet. Das bedeutet für den Vorgeschlagenen, dass sich seine Amtszeit über das Eintrittsdatum des Ruhestandes, 30.09.2018, um 3 Monate verlängert. Der Vorgeschlagene ist damit einverstanden. Das Landeskirchenamt würde im Fall der Wiederwahl der Verlängerung des Dienstes des Kandidaten bis zum 31.12.2018 zustimmen."
Im Vorfeld der Kreissynode tagte die EKD-Synode vom 12.-15. November in Bonn unter dem Thema: „Wer wir sein werden“. In dieser Woche treten vom 20.-23. November in Bielefeld  die westfälischen Delegierten zur Landessynode zusammen. Den Kirchenkreis Arnsberg vertreten Superintendent Alfred Hammer, die Presbyter Matthias Tast aus Olsberg-Bestwig und  Axel Werkmüller aus Sundern und Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer aus Meschede.

Unser tägliches Brot gib uns heute

Angerichtet oval für Web

Unser tägliches Brot gib uns heute" - für Luther war das 'täglich Brot' auch Kleidung, Haus, Gesundheit, Acker, Freunde, Friede und eine gute Regierung . Wie Luther bei Tisch klare Worte auf die Fragen seiner Zeit fand, so geht es auch bei den Tischgesprächen in der Veranstaltungsreihe um die kulinarischen Happen und theologischen Brocken des Ev. Kirchenkreises um die drängenden Fragen unserer Zeit. Mit der Frage Was ist zu tun, damit alle Menschen Anteil haben können an der Fülle des Lebens sind Pfarrerin Margot Bell und Pfarrer Peter Sinn in den kommenden Tagen gleich dreimal in evangelischen Kirchengemeinden des Sauerlandes zu Gast. Jeweils um 19:00 Uhr findet die Veranstaltung am Montag, den 27.11.im Gemeindehaus auf dem Jittenberg in der Ev. Kirchengemeinde Marsberg statt. Am Dienstag, den 28.11 ist die ev. Kirchengemeinde Medebach Gastgeberin in den Räumen am Prozessionsweg. Menschen aus dem Westen des ev. Kirchenkreises sind am Mittwoch, den 29.11.2017 in die Kirchengemeinde Neheim, Burgstrasse 27 eingeladen.
Zur Vorbereitung eines passenden kulinarischen Rahmens für diese Tischgespräche ist aus organisatorischen Gründen ein Anmeldeschluss, jeweils eine Woche vor der entsprechenden Veranstaltung nötig. Interessenten werden gebeten sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0291/952 982 20 anzumelden. Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Reihe um theologische Brocken und kulinarische Happen werden in 2018 angerichtet. Dann heißt es wieder nach Martin Luther: Der schönste Platz zum Nachdenken ist der Esstisch. Hier trifft sich die Wurst und Gott.

Seite 1 von 4

Gottesdienstzeiten

Sonntags

10.00 Uhr in der Christuskirche und

11.30 Uhr in der Pauluskirche

An Feiertagen gelten gelegentlich Sonderzeiten.

Diese Website verwendet Cookies oder ähnliche Technologien. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich stimme zu.

Das Blättchen

blaettchenWir möchten Sie dazu einladen gleich hier in unserem aktuellen Blättchen zu stöbern.

Klicken Sie dazu einfach auf das Bild des Blättchens.

Kontakt

Gemeindebüro

Anke Burgard

Burgstraße 11,
59755 Arnsberg

Telefon: 02932 46 25 20
Fax: 02932 / 46 25 85
E-Mail:ab-kg-neheim(at)kk-ekvw.de

 

Login Form